Aller guten Dinge sind drei!

Clubmeisterschaften 2018 Herren

Liebe Sportfreunde und -freundinnen,

das erste Wochenende der diesjährigen Clubmeisterschaften liegt hinter uns und damit haben drei bemerkenswerte Ereignisse stattgefunden. Zum Einen wurden (nach meinen Informationen) zum ersten Mal offene Clubmeisterschaften ausgetragen und damit traten Spieler aus verschiedenen Vereinen auf unserer Anlage gegeneinander an. Obwohl alle Spiele von großem Ehrgeiz geprägt waren, verlief die gesamte Veranstaltung sportlich fair, dafür noch einmal ein großes Dankeschön an alle Aktiven!

Endspiel der Herren

Zum Zweiten konnten wir, bedingt durch das jetzt größere Teilnehmerfeld, nach vielen Jahren wieder die Altersklassen trennen. Auch wenn einige Ergebnisse auf dem Papier eindeutig aussahen, so führte diese Aufteilung doch zu wesentlich spannenderen und ausgeglicheneren Begegnungen als in der Vergangenheit.

Clubmeister Herren50

Und last not least wurde mit Wolf Dahmke (TuS Stuvenborn-Sievershütten v. 1910) zum ersten Mal in der Geschichte unseres Clubs ein Gastspieler Clubmeister bei den Herren50.  Mit Philipp Storjohann setzte sich dann bei den Herren der gesetzte Favorit durch, geschenkt wurde ihm der Wanderpokal trotzdem nicht 😉

Nochmals herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle.

Alle Spiele fand unter reger Teilnahme der Aktiven und zahlreicher Gäste statt, damit darf die Öffnung der Clubmeisterschaften als Erfolg verbucht werden.

Clubmeister 2018

Bei so viel Positivem bleiben jedoch zwei kleine Wermutstropfen übrig. Die Tatsache, das trotz zwei gemeldeter Damenmannschaften in diesem Jahr keine Clubmeisterin gekürt werden konnte, tut schon ein bisschen weh. Und das die offiziellen Einladungen an die umliegenden Vereine fast ohne Reaktion blieben (danke Wolf!), soll für uns im nächsten Jahr ein Ansporn sein.

Und zum Schluss noch ein paar Bilder von der Anlage:

Nächstes Wochenende geht es mit den Doppeln weiter, wir sehen uns am Platz!

Euer RoBärto

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.